A A A

Projekt

Seit 2017 ist die Bäderbetriebe Rinteln GmbH nun Eigentümerin des Hallenbads Rinteln. Die wichtige Funktion für Familien und Bedeutung als Schul- und Schwimmsporteinrichtung möchten Stadt und Bäderbetriebe erhalten. Schon beim Erwerb des alten, aber gepflegten Bads war klar, dass eine Sanierung in den folgenden Jahren anstehen würde. Für ein Projekt dieser Größe gibt es rechtlich vorgegebene Planungsschritte, die durchlaufen werden müssen.

 Hier sehen Sie die wichtigsten Schritte auf einen Blick:

 SWRi PR 20211221 Zeitstrahl Badsanierung 1

 

Bis heute haben die Bäderbetriebe Rinteln bereits viele Schritte unternommen, um die Sanierung des Hallenbads fachgemäß vorzubereiten. Sie haben das Projekt Hallenbadsanierung entwickelt, um jetzt einen konkreten Plan zu haben und genau abschätzen zu können, welche finanziellen, zeitlichen und personellen Ressourcen nötig sein werden. Die wichtigsten Vorbereitungsmaßnahmen sind hier nachfolgend aufgelistet.

Dezember 2021

Stadtratsbeschluss

Zustimmung zu Finanzierungsplan, Generalsanierung und Attraktivierung

März 2021

Machbarkeitssudie

durch Projektsteurer Constrata; Empfehlung: Generalsanierung mit Attraktivitätssteigerung

2020

Förderantrag 

für Teilsanierung gestellt; Projektskizze auf Grundlage von ersten Überlegungen erstellt und eingereicht
2019

Einbau BHKW

der Stadtwerke Rinteln GmbH, Einbindung des Hallenbads in den technisch-wirtschaftlichen Verbund

2018

Teilsanierung

Absichtserklärung und Erstellung Konzeptskizze: Renovierung Duschen und Sanitärbereich, energetische Sanierung

2017

Übernahme durch Bäderbetriebe Rinteln GmbH

Erwerb vom Landkreis Schaumburg für Erhalt und Betrieb des Hallenbads Rinteln